Stichwort

Frauenbilder

11 Artikel

Ein Wald aus Verboten

Redaktionsblog - Im Ententeich 29.01.2015 […] fühlen. Dieser Leser, um den ich mich kümmere, ist kein IS-Anhänger, sondern lebt in Brooklyn, hat Familie und ist strenggläubig." Dann wird die New York Times demnächst sicher auch unterlassen das Frauenbild des Islams oder die Regeln der Scharia in Frage zu stellen! Baquet, aber auch moralische Autoritäten wie Theo Sommer (hier), verbreiten gern den Irrtum, die Zeitungen sollten die Karikaturen aus […] Von Thierry Chervel

Leseprobe zu Gottfried Wagner: Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. Teil 1

Vorgeblättert 08.04.2013 […] 5 DER FRAUENVERÄCHTER Wagners Frauenbild war in höchstem Maße chauvinistischreaktionär. Von seinen Frauen erwartete er die völlige Unterordnung unter seine beruflichen und persönlichen Pläne. Seine zweite Frau Cosima erfüllte diese Rolle perfekt. Anders dagegen die wichtigste Frau seiner ersten Lebenshälfte: Minna Planer, mit der er dreißig Jahre lang verheiratet war. Dass sie, anders als Cosima […] eine seiner Geliebten jener Tage, schrieb er 1863: "Mir fehlt ein weibliches Wesen, das sich entschlösse, trotz allem und jedem" - also trotz seiner Schuldenberge und trotz seines fragwürdigen Frauenbildes - "mir das zu sein, was unter so jämmerlichen Umständen ein Weib mir sein kann und - muß, sage ich, wenn ich ferner gedeihen soll."(203) Die Frau, die diese Rolle mustergültig spielen sollte, stand […]

Leseprobe zu Gottfried Wagner: Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. Teil 3

Vorgeblättert 08.04.2013 […] Holländer hatte allerdings noch nicht die neue Welt entdeckt: sein Weib konnte ihn nur durch ihren und seinen Untergang erlösen."(240)      Im Tannhäuser wiederum spaltete Wagner sein fragwürdiges Frauenbild in zwei Figuren auf: die Hure und die Heilige. Auf der einen Seite steht das sündige Reich der Venus, angereichert mit allen erdenkbaren männlichen Sexualphantasien und dirty dreams, auf der anderen […]

Islam ist nicht Islamismus

Redaktionsblog - Im Ententeich 15.09.2009 […] Die Rechte akzeptiert Ungleichheit als etwas natürlich Gewachsenes. Die Linke kämpft für Universalia wie zum Beispiel auch die Gleichheit der Menschen. Die Rechte befürwortet ein traditionelles Frauenbild, die Linke kämpft für Emanzipation. Aber so ist es nicht, vielleicht war es ja noch nie so: In Wirklichkeit ist sich die Linke mit der Rechten einig. Im Blick auf die berühmten "anderen Kulturen" […] Von Thierry Chervel

Hinterkaifeck und München

Mord und Ratschlag 12.04.2006 […] Lebenshälfte"), manchmal kulturell unterfüttert ("Kricket ist, bei allem Respekt, so etwas wie Baseball, während Krocket gern im Garten gespielt wird."). Max Bronski ist ein Pseudonym. Name, Stil und Frauenbild erinnern stark an einen Autor, der lange in München gelebt hat; auf einen anderen, der schon mehrere Bücher bei Kunstmann veröffentlicht hat, enthält vielleicht schon die erste Seite, und nicht nur […] Von Michael Schweizer