Stichwort

Farmer

68 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 5
Efeu 21.03.2014 […] Geoffrey Farmers "Let's Make the Water Turn Black", die erste Ausstellung im Hamburger Kunstverein unter der neuen Chefin Bettina Steinbrügge. Mit einigem Interesse folgt sie Farmers vielschichtig codierten, referenzlastigen Werken: "Jede Objektbeziehung eine Synapsenverknüpfung, jede Geschichte ein Vorschlag unter vielen im White Cube. Unter diese phänomenologisch-spielerische Ebene hat Farmer allerdings […] allerdings eine zweite gelegt, und die ist höchst politisch: die von Algorithmus und Zufall, und mit diesem Thema schreibt Farmer ganz konkret Zappas zufallsbasierte Kompositionstechnik fort." Außerdem: Für die Zeit hat Christoph Amend Ai Weiwei in China besucht. Anna Pataczek (Tagesspiegel) geht mit Matthias Koeppel spazieren. Im Radebeuler Karl-May-Museum sorgt ein ausgestellter Skalp für Ärger mit den […]
Magazinrundschau 11.03.2013 […] indem er die Zwischenhändler ausschaltete und gleichwertigere und profitablere Geschäftsbeziehungen vorantrieb. Der Weg dahin war weit und beschwerlich. Auf der einen Seite seines Geschäfts standen die Farmer, die an ihren archaischen Methoden hingen und Veränderungen grundsätzlich misstrauten, weil immer sie die Verlierer waren. Auf der anderen Seite standen die Einkäufer in den Zentralen der Supermarktketten […] schließlich überzeugte, war, dass Handel, nicht Hilfe, die einzige gangbare und nachhaltige Strategie ist, den Lebensstandard in Afrika zu verbessern. Rugasira teilt den Profit fünfzig zu fünfzig mit den Farmern und hat versprochen, die Hälfte seines Anteils in Ausstattung und Ausbildung, in Bildungsprogramme wie finanzielle Alphabetisierung zu stecken, um die Kassen der Dörfer aufzubessern." […]