Stichwort

James Bond

10 Artikel

B-Scheme-Filme aus dem Südafrika der Apartheid: 'Joe Bullet' und 'Umbango' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2015 […] der Not ist Joe Bullet, der nicht nur fesch aussieht, Karate kann, die Gangster zur Strecke bringt und ein fantastischer Liebhaber ist, sondern auch noch bis zum Finale das Fußballtraining leitet - James Bond mag eine Lizenz zum Töten haben, aber Joe Bullet hat einen Trainerschein! Es ist eine Welt ohne Weiße, in der die Handlung angesiedelt ist, hier bedrohen und retten, unterdrücken und helfen Schwarze […] Von David Assmann

Der Rest ist Körperarbeit

Im Kino 31.10.2012 […] herbstlich-kalte Eleganz in prächtigem Cinemascope. Nicht unbedingt im besten Sinne des Wortes zählt Sam Mendes zu den cleveren Regisseuren des amerikanischen Films - mit dem Produzentenkino, für das "James Bond" steht, geht Mendes' zuweilen ins Leere zielende Cleverness jedoch das beste Bündnis ein: Die sich ins Grimmig-Existenzialistische wandelnde Melancholie wird von erlesensten, zeitlos-grauen Bildern […] Von Thomas Groh, Elena Meilicke

Bewegungskino reinster Form: Steven Soderberghs 'Haywire' (Wettbewerb, außer Konkurrenz)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2012 […] filmische Haltung. Ein wenig fühlt man sich an die großartige Modesty Blaise erinnert, die Comic- und später auch Romanheldin aus der Feder Peter O'Donnells aus den 60ern, eine Art weibliche Antwort auf James Bond. Hier wie dort steht eine souverän handelnde, starke Frau im Mittelpunkt, die körperlich so gut austeilen wie einstecken kann und gehörig streetwise ist. Abgezogen ist lediglich die britische 60s-Ironie […] Von Thomas Groh

Big in Berlin: Shah Ruhk Khan in 'Don - The King is Back' (Berlinale Special)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2012 […] Aufgreif der Don-Figur aus den 70ern, damals noch von Bollywood-Überpatriarch Amitabh Bachchan verkörpert. Ein Held im eigentlichen Sinne ist dieser Don nun freilich nicht: Eher ein Gentleman wie James Bond, nur eben kriminell. Der Plan, der ihn in "Don - The King is Back" erst freiwillig ins Gefängnis, von dort geschwind wieder hinaus und über Zwischenstation in Zürich schließlich nach Berlins Mitte […] Von Thomas Groh

Orte von besonderer Konzentration

Post aus Venedig 06.06.2011 […] Eröffnungszeremonie einen Silbernen Löwen gewonnen: eine 24-Stunden-Folge von Filmsequenzen aus der Kino-Geschichte, auf denen Uhren im Mittelpunkt stehen, von Buster Keaton über die Nouvelle Vague und James Bond zu neuesten Actionfilmen. Die Zeit auf der Leinwand ist Echtzeit, und das Drama der verstreichenden Zeit hier ein Genuss. Es habe ein Wandel stattgefunden in der Kunst, so Bice Curigers die Ausstellung […] Von Marie Luise Knott

Füllhorn blühenden Blödsinns: Lee Tamahoris 'The Devil's Double'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2011 […] ehesten das, was man in der Filmbranche einen "Hack" nennt: Einer, den man für alles irgendwie einsetzen kann, dabei nie richtig gut, dann und wann aber richtig schlecht ist. Den sehr sonderbaren James-Bond-Film "Die Another Day" durfte er damals drehen (Madonna steuerte den ebenfalls sonderbaren Titelsong bei) und die recht bizarre Philip-Dick-Verfilmung "Next" (hier unsere Kritik). Vorsichtig gesagt: […] Von Thomas Groh