Stichwort

Jan Assmann

Zurück | 1 | 2 | Vor

Monotheismus-Debatte im Perlentaucher

Essay 10.09.2013 […] discussion, especially since Jan Assmann has no intention to blame Jews. Some ways out of an unproductive circle. Der Artikel als pdf-Dokument: marciapally1.pdf _ Jan Assmann: Monotheismus der Treue Pe […] 10.09.2013 Thierry Chervel: Die Monotheismusdebatte - Editorial Perlentaucher, 29.01.2013 _ Jan Assmann: Monotheismus und Gewalt Perlentaucher, 29.01.2013 Mit dem Monotheismus entstand die Unterscheidung […] bernhardlang.pdf _ Klaus Müller: Plädoyer für das Sowohl als auch Perlentaucher, 11.02.2013 Es geht Jan Assmann nicht primär um die Gewalthaltigkeit des Monotheismus, sondern um das Projekt der Aufklärung, das […]

Religion, Wahrheit und Gewalt

Essay 09.09.2013 […] Worten begründen, warum ich den Bezug zum Monotheismus für problematisch halte, warum die von Jan Assmann herausgearbeitete wahr/falsch-Unterscheidung grundlegend, warum diese aber nicht genealogisch als […] strukturellen Nachteil, die ihm "inhärente" Gewalt nicht bändigen, nicht humanisieren zu können. Jan Assmann merkt in der Debatte an: "In einer Geschichte der Grausamkeit spielt die Wende zum Monotheismus […] ewalt". Wahrheit, Richtigkeit und die t-Wahrheit Es geht nun um die fünfte Wahrheit, die Jan Assmann als "absolute, geoffenbarte metaphysische Glaubenswahrheit" definiert und von Erfahrungswahrheiten […] Von Reinhard Schulze

Müssen Religionen intolerant sein?

Essay 26.08.2013 […] Religionen wird aus ihrem absoluten Wahrheitsanspruch hergeleitet. Die "Mosaische Unterscheidung" von Jan Assmann hat diese These elaboriert entfaltet. Die Unterscheidung zwischen wahr und falsch ist bei ihm die […] Ungläubige. Die Intoleranz sei die Voraussetzung für religiöse Gewalt. Man hat vermutet, dass Jan Assmann mit dieser Theorie die These unterstützt hätte, dass monotheistische Religionen notwendig intolerant […] , sondern realiter erzwungen werden kann, also in der Neuzeit. 4. "Unübersetzbarkeit"? Bei Jan Assmann ist mit "Intoleranz" ein unübersetzbarer Gegensatz von Überzeugungen gemeint; hier wird die Ebene […] Von Dorothea Weltecke

Die Matrix und ihre Feinde

Essay 17.06.2013 […] darf." Sigmund Freud Vorgeplänkel: Von Tempelwächtern und Erbsenzählern Wer die Debatte um Jan Assmanns Thesen im Perlentaucher verfolgt hat, wird rasch zweierlei begriffen haben: 1. Akademiker schätzen […] sofort als Affront gegen das Reinheitsgebot des hermeneutischen Kanons aufgefassten - Denkanstöße Jan Assmanns nicht von einem neoatheistisch wütenden "Laien", sondern ausgerechnet von einem aus den eigenen […] Eindruck bleibt auch nach mehreren Büchern und Dutzenden von Essays und Vorträgen bestehen, in denen Jan Assmann sein Thema geduldig umkreist, perspektiviert, an die unterschiedlichsten Traditionsstränge ang […] Von Daniele Dell'Agli

Verborgene Menschheitsreligion?

Essay 30.05.2013 […] Diese Devise hat Jan Assmann bei einem Symposium bei den Theologischen Kursen in Wien vorgetragen. Vgl. Henning Klingen: "Wie gewalttätig ist der Monotheismus? In Wien diskutierten Jan Assmann und Jan-Heiner […] ausgemerzt worden." [9] Vgl. Jan Assmann: "Verborgene Weisheit", in: Uwe Justus Wenzel (Hg.): "Was ist eine gute Religion? Zwanzig Antworten", München 2007, 36-41. [10] Jan Assmann: "Monotheismus und die […] historische Selbstkritik und dialogische Lernbereitschaft einzudämmen gilt. Die therapeutische Devise Jan Assmanns, die eigene Religion "mit den Augen der anderen zu betrachten",[1] erscheint mir daher wichtig […] Von Jan-Heiner Tück

Respektabel, aber falsch

Essay 11.04.2013 […] Micha Brumlik wendet sich gegen die von Jan Assmann (hier) und Peter Sloterdijk (hier) formulierten Thesen über die "mosaische Unterscheidung" und die Gewalt des Monothismus. Hier eine Übersicht über den […] den Verlauf der Debatte. (D.Red.) ==================== Vorbemerkung Jan Assmanns These von der mosaischen Unterscheidung sowie Peter Sloterdijks Verschärfung dieser These, wonach die mosaische U […] Teilen bestehenden "Assmann-Sloterdijk-Hypothese" gesprochen. Deren erster Teil behauptet (mit Jan Assmann), dass die "mosaische Unterscheidung" - also die Unterscheidung von wahr und falsch in der Religion […] Von Micha Brumlik

Mose, der Politiker

Essay 09.04.2013 […] Man kann Jan Assmann nicht genug dafür danken, dass er diese Debatte angeregt, mögliche Missverständnisse seiner erinnerungsgeschichtlichen Rekonstruktion der Figur des Mose ausgeräumt und in die Irre […] die Verbesserung religiöser Bildung. Mit der Figur einer Religion des "Sowohl-als-auch" zielt Jan Assmann nicht auf eine positive Religionen verachtende, elitäre Universalreligion. "Es geht vielmehr darum […] einander bedingen. Plädoyer für eine historisch-kritische Erinnerungsgeschichte Hilfreich sind auch Jan Assmanns Hinweise zur gedächtnisgeschichtlichen Methode, die er gemeinsam mit Aleida Assmann entwickelt […] Von Rolf Schieder

Von der Weisheit des Glaubens an den einen Gott

Essay 04.03.2013 […] (hier) sowie dem Philosophen Peter Sloterdijk (hier) antwortet der Alttestamentler Markus Witte auf Jan Assmanns neuen Debattenanstoß zum Thema "Monotheismus und Gewalt". Hier eine Übersicht über die Debatte […] (Sir 43,27; vgl. Röm 11,36; 1Kor 12,6; 15,28), bleibt der eine Gott ein Gegenüber zur Welt, was Jan Assmann in seinem Perlentaucher-Essay (2013) vollkommen zu Recht als wesentliches Kennzeichen des Monotheismus […] Von Markus Witte

Im Schatten des Sinai

Essay 21.02.2013 […] Theologen Bernhard Lang (hier) und Klaus Müller (hier) antwortet der Philosoph Peter Sloterdijk auf Jan Assmanns neuen Debattenanstoß zum Thema "Monotheismus und Gewalt". Hier eine Übersicht über die Debatte […] ten auf die Grundlagen seiner "Sonderexistenz"[15] zu besinnen versucht. Nicht ohne Grund hat Jan Assmann in seiner Wiener Rede "Monotheismus und die Sprache der Gewalt"[16] auf die linguistischen Bedingungen […] "Kosten" und dem "Preis" gewisser religiöser Konstrukte sprechen in jüngerer Zeit auch Autoren wie Jan Assmann: "Die mosaische Unterscheidung oder: der Preis des Monotheismus", München 2003, oder Elettra Stimilli: […] Von Peter Sloterdijk

Plädoyer für das Sowohl als auch

Essay 11.02.2013 […] Müller auf Jan Assmanns neuen Debattenanstoß zum Thema "Monotheismus und Gewalt". Hier eine Übersicht über die Debatte. (D.Red.) ==================== Ich finde es gut, dass Jan Assmann in Reaktion […] von Matthias Schulz etwa vom 22. Dezember 2006 braucht man sich dabei gar nicht aufzuhalten. Jan Assmann hat dazu die nötigen Klarstellungen anbringen können (wenn auch nicht im Spiegel).[2] Anders nimmt […] Frühidealisten Karl Leonhard Reinhold. Und durch den die hier laufende Debatte einleitenden Text von Jan Assmann fühle ich mich (auch gegen den diesbezüglichen Einwand von Johannes Thonhauser[6]) in der Ansicht […] Von Klaus Müller

Mose und der zornmütige Gott

Essay 06.02.2013 […] Jan Assmann hat den Ausdruck "mosaische Unterscheidung" vorgeschlagen, um einen auffälligen Charakterzug der Religion des alten Israel zu benennen, oder genauer: der Religion, die in den Büchern des Alten […] andere Religionen Israels gibt, ist es sinnvoll, von einer "mosaischen Unterscheidung" zu sprechen. Jan Assmann hat den besonderen Charakter dieser Unterscheidung hervorgehoben: Die mosaische Religion wird nur […] Leviten und ihre Gegner - Alternativen zu einer archaischen Lebenshaltung im Alten Testament, in: Jan Assmann und Harald Strohm (Hg.), "Echnaton und Zarathustra. Zur Genese und Dynamik des Monotheismus", München: […] Von Bernhard Lang

Zurück | 1 | 2 | Vor