Stichwort

Jean Amery

8 Artikel

Imre Kertesz über den neuen europäischen Antisemitismus

Essay 16.08.2006 […] unausweichlich wurde. Ich halte mich für einen Menschen mit europäischer Erziehung, wenn ich so sagen darf: mit europäischer Überzeugung, den eine tiefe Solidarität mit dem Judentum verbindet. Mit Jean Amery gesprochen: "Ich bin nur in dem Sinne Jude, dass ich zwar ... keiner bin, aber das Welturteil über die Juden kenne und anerkenne und im historischen Berufungsprozess mitwirke - erst dann darf ich […] Von Imre Kertesz, Eszter Radai

Vorgeblättert

Vorgeblättert 09.02.2004 […] Geburtsjahr von Jean Amerys Ururgroßvater - Bernhard Mayer, geb. 20.5.1815 - dokumentiert.(10) Der Großvater, Siegfried Maier - "Franz Joseph-bärtig und auch sonst staatserhaltend" -, am 15.8.1856 auch in Hohenems geboren, war dort Besitzer einer Fabrik für Spitzen, Vorhänge und Kleider. Er heiratet Helene Krakauer, mit der er vier Söhne hat: Julius, der jung starb, Hans, Karl und Paul, Jean Amerys späterer […] Der Bericht bricht Januar 1925 ab, als Amery noch keine 13 Jahre alt ist.  (3) In: Jean Amery. Der Grenzgänger. Gespräch mit Ingo Hermann (September 1978) in der Reihe "Zeugen des Jahrhunderts", hrsg. von Ingo Hermann, Lamuv Verlag, Göttingen Dezember 1992, S.21.  (4) Archiv der Stadt Hohenems.  (5) Jean Amerys Brief an Franz Bertel in Bludenz (30.4. 1973), Deutsches Literaturarchiv: "Ich (...) […] die Möglichkeit einer beschleunigten Auswanderung zu geben, ergebenst um eine baldige Übersendung des Heimatscheins". Diese tödlichen Verwirrspiele wird er bis zum Jahre 1955 treiben. Als man Jean Amery knapp zwanzig Jahre später die "Ehrengabe des Landes Vorarlberg" anträgt(5), schlägt er nicht ab, aber es eilt ihm auch nicht, die Ehrung entgegenzunehmen. 1977 schließlich, ein Jahr vor seinem Tod […]

Vorgeblättert

Vorgeblättert 09.02.2004 […] Wiener Zentralfriedhofs am 21.Februar 1918 in einem Mannschaftsgrab beerdigt.(2) Er ist an der italienischen Front an einem Leistenbruch gestorben, korrigiert Jean Amerys Kusine, Lore Wald, die offizielle "Todesursache"(3)  Die Mutter Jean Amerys, Valerie Goldschmidt, vier Jahre älter als ihr Mann (geb. 31.8.1879), hat den Glaubensjuden Paul Maier am 5.Juli 1908 in Wien geheiratet. Im Kriegsjahr 1914 […] Goldschmidt (26.10.1917), Tochter von Herta Goldschmidt, Schwester von Amerys Mutter Valerie, ist Jean Amerys Kusine. Die ersten 18 Jahre ihres Lebens, vor allem aber die frühe Kindheit in Wien und Bad Ischl, als die Schwestern Valerie und Herta zusammen wohnten und arbeiteten, hat sie in nächster Nähe von Jean Amery verbracht. Seit 1935 lebt sie in London. Ihr verdanke ich viele Informationen die Familie […] in der Kleinen Neuengasse im IV.Wiener Gemeindebezirk", wo auch Hertas Tochter Lore, fünf Jahre jünger als Hans, geboren wird. Die beiden Kinder wachsen bis zum 17. Lebensjahr Lores zusammen auf. Jean Amery erinnert sich "deutlich an den Tag, an dem das elektrische Licht eingeleitet wurde, eine Sache, die mir höchst zauberhaft erschien und die ich auch später nie begriffen habe", und spürt "den kalten […]

Vorgeblättert

Vorgeblättert 09.02.2004 […] an Ernst Mayer schließt Jean Amery 1964 mit folgender Beschwörung: "Sei mir für heut herzlich gegrüßt, mein lieber Freund. Ich warte, wie stets, geduldig-ungeduldig auf ein Brieflein und bin wie seit nunmehr sechsundvierzig Jahren (Phorusschule, erste Klasse, Rötzer, weißliches Gaslicht, Matuschek, Fesenmeier, Fuchs Ernst, Mayer Ernst, Mayer Hanns -) Dein alter..." (Jean Amery an Ernst Mayer, 24.10.64) […] hilflos, aber ohne die Aufklärungsbitte zu wagen, um sich blickte."(12) --------------------------------------------- (1) Durchschlag eines Briefes von Jean Amery an Ernst Mayer vom 24.10. 1964, DLA.Dies ist der einzige Beleg für Jean Amerys Einschulung. Die Phorusschule im 4. Wiener Bezirk verfügt über keinerlei Unterlagen mehr aus dieser Zeit; sie seien alle im Krieg zerstört worden. (2) Ernst […] begehen. Er stirbt, sie überlebt. (3) "Gasthof zur Stadt Graz", S.1. (4) Ebda, S.1. (5) Ebda, S.11. (6) Jean Amery an Günter Kunert 11.5.75. (7) Der Grenzgänger, S.106. (8) Das Haus wird heute noch nach beträchtlichen Umbauten unter demselben Namen geführt. Es gibt ein Bild von Jean Amery aus dem Jahr 1956, auf dem er sich vor dem ehemaligen Wirtshaus von seiner Mutter fotografieren läßt, zur selben […]

Irene Heidelberger-Leonard: Jean Amery

Vorgeblättert 09.02.2004 […] Irene Heidelberger-Leonard: Jean Amery Revolte in der Resignation. Biographie Klett-Cotta, Stuttgart 2004 400 Seiten, gebunden, 24 Euro Erscheint am 18.02.2004 Zur Leseprobe Mehr Informationen bei Klett-Cotta Klappentext: Camus, Sartre, Adorno - in diesen Jahren werden die Biografien der einflußreichen Schriftsteller und Denker des 20. Jahrhunderts geschrieben. Hier nun liegt auch […] auch die erste Biografie über Jean Amery vor, dessen Aufsätze und Romanessays über den Holocaust und das Gewalttätigste aller Jahrhunderte noch heute Geltung haben. "Dorfidylle (1912 -1924)" und "Zirkusgasse 48 (1924 -1935)", so beginnt dieser biografische Bericht, der sich dann dem früh berufenen Schriftsteller und später dem eminent produktiven Journalisten Amery zuwendet. Das Leben und die Schrift […] Intellektuellen werden ließ. Zur Autorin: Irene Heidelberger-Leonard, geboren 1944 in der Emigration in Frankreich. Professorin an der Universite Libre de Bruxelles. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Jean Amery und zur zeitgenössischen Literatur, u. a. zu Günter Grass, Alfred Andersch, Jurek Becker, W. G. Sebald. Irene Heidelberger-Leonard ist die Gesamtherausgeberin der bei Klett-Cotta erscheinenden A […]