Stichwort

Amerikanische Literatur

64 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 5
Efeu 23.05.2018 […] Philip Roth, der Titan der amerikanischen Literatur, ist tot. Gestern starb er, dem die Schwedische Akademie hartnäckig den Nobelpreis verweigert hatte, im Alter von 85 Jahren in New York. In der New York Times schreibt Charles McGrath einen ersten Nachruf: "Philip Roth war der letzte der großen weißen Männer: das Triumvirat der Schriftsteller - Saul Bellow und John Updike waren die beiden anderen […] anderen - überragte die amerikanische Literatur in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er überlebte beide und schrieb deutlich mehr als sie, getragen von einem außergewöhnlichen zweiten Aufschwung. 2005 wurde er erst der dritte lebende Autor (nach Bellow und Eudora Welty), dessen Werke in die Library of America aufgenommen wurden. 'Updike und Bellow hielten ihre Taschenlampe in die Welt, um sie zu erkunden' […] in seiner Stärke, seiner Zerbrechlichkeit und seinen oft lächerlichen Bedürfnissen." In der Welt erinnert sich Hannes Stein an seine letzte Begegnung mit Roth, bei der dieser erklärte: "Die amerikanische Literatur ist ein scharfer Galopp." Noch im vorigen Jahr schrieb Roth selbst im New Yorker über sich als amerikanischer Schriftsteller. Erinnert sei außerdem an ein Interview des Guardian mit Roth von […]