Stichwort

Afghanistan

262 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 18
Magazinrundschau 28.10.2019 […] absurden Effekt haben, den Krieg eskalieren zu lassen: Die Parteien kämpfen um Einfluss, indem sie auf dem Schlachtfeld Kraft demonstrieren. Mit Fortgang der Gespräche in Doha, wurde der Konflikt in Afghanistan tödlicher denn je. Kampfhandlungen und Luftangriffe töteten eine Rekordzahl an Zivilisten, mehr als 100 pro Monat, während die Taliban Offensiven gegen afghanische Militärbasen und Provinzhauptstädte […] Hoffnung auf Frieden und beispiellose Qualen angesichts des Alptraums, der sie einstweilen heimsuchte. Am 2. September 2019 verkündete der US-Gesandte und frühere US-Botschafter im Irak und in Afghanistan Zalmay Khalilzad, dass ein Abkommen erreicht worden sei. Einzelheiten kamen an die Öffentlichkeit: Die USA würden innerhalb von 135 Tagen 5400 Soldaten abziehen, die verbleibenden 8600 innerhalb […]
Magazinrundschau 09.01.2018 […] Die USA haben den Krieg in Afghanistan so gut wie verloren. In einem packenden Report zeigt Alfred W McCoy mit erschütternden Nüchternheit, dass die Taliban einfach das Land besser beherrschen: "Trotz der beinahe ununterbrochenen Kampfhandlungen seit der Invasion im Oktober 2001 sind alle Anstrengungen, das Land zu befrieden, gescheitert, vor allem weil die USA keine Kontrolle über die wachsende Gewinne […] Gewinne aus Afghanistans Heroinhandel erlangen konnten. Die Opiumproduktion stieg von 180 Tonnen im Jahr 2001 auf mehr als 3.000 Tonnen im Jahr nach der Invasion und mehr als 8.000 Tonnen im Jahr 2007. In jedem Frühjahr füllt die Opiumernte erneut die Kassen der Taliban und finanziert einen neuen Jahrgang Guerilla-Kämpfer." 2017 hat sich die Opiumernte auf 9.000 Tonnen erhöht, womit die Taliban - aber […]
Magazinrundschau 04.02.2016 […] zwar an vielen Fronten verwundbar, gewann jedoch mit arabischer und westlicher Unterstützung an Stärke. Doch der Krieg wurde nur beendet, argumentiert Pierre Razoux, weil sich die Sowjetunion aus Afghanistan zurückzog. Das ermöglichte eine Annäherung zwischen Teheran und Moskau, an der den Sowjets sehr gelegen war, denn sie fürchteten, eine Niederlage Irans würde den Einfluss der USA auf den Golf ausdehnen […] Gorbatschow überein, dass die Sowjets Druck auf Iran ausüben sollten, um den Konflikt zu beenden, im Gegenzug würde Washington Pakistan und Saudi-Arabien dazu bringen, den sowjetischen Abzug aus Afghanistan zu erleichtern. Das heißt im Grunde, dass in einem regionalen Konflikt keine Fortschritte bei Friedensverhandlungen erreicht werden können, solange es der internationale Kontext nicht erlaubt." […]
Magazinrundschau 12.12.2015 […] Verbreitungsfaktor Isis - bedeutet, dass Afghanistan heute vielleicht schlechter dran ist als 2001, als die fremden Streitkräfte intervenierten. Sie werden über dieses Problem nur sehr wenig lesen, denn Afghanistan wird heute von den meisten westlichen Führern als altes Problem betrachtet, eins, das ihre Vorgänger verfolgte, und mit dem sie nichts zu tun haben wollen. Aber Sie können sich darauf einstellen […] Ahmed Raschids Analyse der Situation in Afghanistan scheint Meek zu bestätigen: Nach fünfzehn Jahren Besatzung und Milliarden Hilfsgeldern rücken die Taliban wieder vor. "Eine schwache Regierung in Kabul war unfähig zur politischen Einigkeit. Die Taliban leben wieder auf, während andere, ähnliche Gruppen einen großen Teil der afghanischen Provinz kontrollieren. Und das - mit dem potentiellen Verbr […] einstellen, im nächsten Jahr mehr über Afghanistan zu hören, denn die schlimme Situation dort wird immer schlimmer." […]