Link des Tages

This is the Link, my Friend

03.07.2001. Jim Morrison ist 30 Jahre tot.
Jim Morrison ist 30 Jahre tot, und dieses Datum lässt man nicht nur bei der taz, sondern auch beim Perlentaucher nicht unkommentiert verstreichen.

Brigitte Werneburg stellt in der taz Hans Pfitzingers "coole" Morrison-Biografie vor (siehe auch Bücherschau des Tages), die nebenbei auch gleich noch einen kundigen, gelassenen, vor allem aber "frisch unkomplizierten" Blick auf die Zeit vor 1968 werfe. Ausserdem in der taz eine Erzählung von Sven Lager zum Tod von Morrison, der bekennt, dass die Doors zu seiner Jugend gehörten "wie billiger Wein und selbstgedrehte Zigaretten".

Die Offizielle Doors-Website präsentiert neben einer Bilderschau mit neueren Erinnerungsfotos von Carrol Campbell die üblichen Band-Fotos, einige Real-Player- Soundfiles, zum Beispiel Spanish Caravan, eine Leseliste, auf der man zum Beispiel einen Auszug aus Artauds "Das Theater und sein Double" oder Otto Ranks "Kunst und Künstler" findet.

Die neuesten Auktionstermine von Doors Memorabilien, diverse Online-Artikel über die Band und ihre Mirglieder, und eine Seite aus dem Notizbuch, das Morrison einen Monat vor seinem Tod schrieb, finden sich in dem ausführlichen Doors-Fan-Zine "The Doors Collektors Magazine". Hier auch eine Liste mit Literatur über die Band, Zeichnungen von Jim Morrison und eine Link-Liste mit mehr Adressen zu den Doors.