Harm Bengen drückt gern ein Auge zu.

Wär das eine Chance fürs Bezahlfernsehen? Kittihawk sieht sich das Match live an.

Kostet viel Geld, aber der letzte Schrei: bei Spam.

Im Courrier International lockert Baki Boukhalfa den Datenschutz.

Im Guardian hat Steve Bell eine letzte Halluzination.

Versuchen kann man es ja mal, meint Jeff Danziger in der New York Times.