Klappentext

Von den Karpaten bis zum Mittelmeer, von der Slowakei bis Zypern: Dieses Lexikon zur Geschichte Südosteuropas gibt Auskunft über Raumbegriffe, Völker, Religionen, Staaten, Gesellschaften, Recht, Wirtschaft, Kultur und über zentrale Ereignisse in der Region vom Ende der Antike bis zur Gegenwart. Die 2. Auflage wurde um viele neue Begriffe erweitert und die Texte unter Berücksichtigung des jüngsten Forschungsstands aktualisiert. Die Querverweise und ein Sachregister erleichtern die Benützung. Die mitwirkenden Autorinnen und Autoren sind renommierte Fachleute, die ein breites Spektrum geografischer, methodischer und thematischer Schwerpunkte garantieren.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 23.02.2017

Ivo Mijnssen entdeckt einen im Westen fast vergessenen Teil Europas mit Holm Sundhaussens und Konrad Clewings erweitertem Lexikon. Mijnssen hat keinen Zweifel, dass sich die Anschaffung auch in Zeiten des Internets lohnt. Einmal reingelesen, lassen ihn die Einträge mit ihren vielen Literaturhinweisen und Verweisen nicht mehr los. Ein ganzes Universum des Wissens mit unendlich vielen Abzweigungen öffnet sich, staunt der Rezensent, der hier über die Industrialisierung und die Diktaturen in Südosteuropa ebensoviel erfährt wie über die wechselnden Einflüsse auf die Region aus Ost und West. Die aufgeworfenen Fragen sind aktuell, betont Mijnssen. Das Lexikon scheint ihm gleichermaßen geeignet für den akademischen wie für den interessierten Leser.