Karl Marx

Das Kapital

Kritik der Politischen Ökonomie. Erster Band. 6 CDs
Cover: Das Kapital
Hörbuch Hamburg, Hamburg 2009
ISBN 9783869520124
CD, 24,95 EUR

Klappentext

6 CDs. Gelesen von Gerd Heidenreich und Johannes Streck. Die Party ist vorbei. Der Crash ist da. Aus der Bankenkrise 2008 wurde über Nacht eine Krise der Weltwirtschaft. Da ist guter Rat teuer, und man beginnt sich an die Spekulationsblasen und Krisen der Vergangenheit zu erinnern. Kapitalismuskritik ist wieder in Mode, bleibt aber meist an der Oberfläche. Doch wie keinem anderen Ökonomen ist es vor 150 Jahren Karl Marx gelungen, die aberwitzigen Bewegungen des Kapitals und seinen Hang zur Selbstzerstörung zu beleuchten, vor allem wenn es sich um eine ungezügelte kapitalistische Marktwirtschaft handelt. Er beschreibt die historisch neuartigen Wachstumschancen dieser Wirtschaftsweise ebenso klarsichtig wie ihre dunklen Seiten. Und er gibt Antworten auf die Frage nach sozialer Gerechtigkeit.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 05.01.2010

Ganz angetan äußert sich Rezensent Jörg Sundermeier über diese Hörbuchfassung von Karl Marx' "Kapital". Die Auswahl der Texte, die der Marxforscher Thomas Kuczynski getroffen hat, findet er exzellent und "hervorragend für ein Hörbuch" geeignet. Sicher, die Lektüre des gesamten Kapitals und die Verständigung mit anderen Marx-Lesern können die sechs CDs seines Erachtens nicht ersetzen. Aber sie haben ihm richtig Lust gemacht auf eine weitergehende Lektüre und Auseinandersetzung mit Marx. Mit Lob bedenkt er Gert Heidenreichs Vortrag und dessen "sanft sich einschleichende Stimme". Das einzige, was ihn an der Edition ein wenig gestört hat, ist der Klappentext des Hörbuches, der ihm doch ziemlich reißerisch vorkommt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet