Josef Ackermann

Dietrich Bonhoeffer - Freiheit hat offene Augen

Eine Biografie
Cover: Dietrich Bonhoeffer - Freiheit hat offene Augen
Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2006
ISBN 9783579071091
Gebunden, 320 Seiten, 24,95 EUR

Klappentext

Wer und was war Dietrich Bonhoeffer? Diese Biografie macht den Zeitgenossen Bonhoeffer sichtbar und erzählt sein Leben im Spiegel der Weimarer Republik und des nationalsozialistischen Deutschland. Josef Ackermann, Publizist und Historiker, berichtet vom Kampf Bonhoeffers im Widerstand und der schmerzlichen Konsequenz: Am 9. April 1945 ermordeten ihn die Nazis im KZ Flossenbürg. Erstmals werden die Prozesse gegen seine Mörder und die Nachkriegskonflikte um die Person Bonhoeffers in einer Biografie nachgezeichnet.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 28.09.2006

Angetan berichtet Joachim Perels über diese Biographie Dietrich Bonhoeffers, die der Historiker Ackermann vorgelegt hat. Er bescheinigt dem Autor, Leben und Werk des christlichen Widerstandkämpfers und Theologen für ein breites Publikum prägnant, fundiert und gut lesbar darzustellen. Dabei beleuchte er die verschiedenen Etappen von Bonhoeffers Leben jeweils im historischen Kontext der Zeit. Allerdings bleibt nach Ansicht Perels? die Theologie Bonhoeffers unterbelichtet, wird sie doch nur unter dem Gesichtspunkt ihrer historisch-politischen Bedeutung behandelt. So fallen wichtige theologische Arbeiten Bonhoeffers, in denen sich die eigentlichen Begründungen für seinen Widerstand gegen das NS-Regime finden, zum Bedauern des Rezensenten unter den Tisch.