Jan-Philipp Sendker

Risse in der Großen Mauer

Gesichter eines neuen China
Karl Blessing Verlag, München 2000
ISBN 9783896671073
                         , 220 Seiten, 17,84 EUR

Klappentext

In China findet zur Zeit eine Revolution statt, die weitreichender und folgenschwerer ist, als der Westen sich das vorstellen kann. Zum ersten Mal öffnet sich dieses Land dem Rest der Welt, bricht mit uralten Traditionen und Werten, die auch von den Kommunisten gewahrt wurden. Das Alte ist gescheitert, die Trümmer sind gut sichtbar, doch was letztlich an seine Stelle treten wird, weiß niemand. Jan-Philipp Sendker hat hunderte von - unerlaubten - Gesprächen geführt. Er zeigt uns Gesichter und Schicksale des neuen China.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.05.2000

Als "anrührendes" Reisebuch schildert der Rezensent mit dem Kürzel "P. K." diesen Band mit zwölf Porträts kleiner Leute in China. Sendker zeige, wie sehr das Leben der heutigen Chinesen immer noch von der großen Politik beeinflusst und auch beeinträchtigt wird, wie sehr sie aber auch darauf aus seien, sich Freiräume zu schaffen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter