Wolfgang J. Mommsen

Wolfgang J. Mommsen, geboren 1930 in Marburg, studierte Geschichte, Philosophie, Politische Wissenschaften und Kunstgeschichte in Marburg und Köln. Er promovierte 1958 bei Theodor Schieder mit einer Arbeit über "Max Weber und die deutsche Politik 1890-1920". Von 1959 bis 1966 war er wissenschaftlicher Assistent in Köln, nach seiner Habilitation 1967 Privatdozent, bevor er 1968 auf den Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Düsseldorf berufen wurde. Mommsen leitete von 1977 bis 1985 das Deutsche Historische Institut in London, war von 1988 bis 1992 Vorsitzender des Verbandes der Historiker Deutschlands und Mitherausgeber der Max-Weber-Gesamtausgabe. Wolgang J. Mommsen starb 2004 beim Baden in der Ostsee.

Wolfgang J. Mommsen: Der erste Weltkrieg. Anfang vom Ende des bürgerlichen Zeitalters

Cover: Wolfgang J. Mommsen. Der erste Weltkrieg - Anfang vom Ende des bürgerlichen Zeitalters. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2004.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2004
Über die dramatische Vorgeschichte und die Radikalisierung des Krieges, der die Fundamente der politischen und gesellschaftlichen Ordnung erschütterte. Der Erste Weltkrieg markiert den Anfang vom Ende…

Wolfgang J. Mommsen: War der Kaiser an allem schuld?. Wilhelm II. und die preußisch-deutschen Machteliten

Cover: Wolfgang J. Mommsen. War der Kaiser an allem schuld? - Wilhelm II. und die preußisch-deutschen Machteliten. Propyläen Verlag, Berlin, 2002.
Propyläen Verlag, Berlin 2002
Der Kaiser als Galionsfigur.Wilhelm II. und seine Rolle in der jüngeren deutschen Geschichte haben die historische Forschung in den letzten Jahren erneut intensiv beschäftigt. Während der politische Einfluss…

Edith Hanke/Wolfgang J. Mommsen: Max Webers Herrschaftssoziologie. Studien zur Entstehung und Wirkung

Cover: Edith Hanke / Wolfgang J. Mommsen (Hg.). Max Webers Herrschaftssoziologie - Studien zur Entstehung und Wirkung. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2001.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2001
Herausgegeben von Edith Hanke und Wolfgang J. Mommsen. Max Webers Herrschaftssoziologie bietet einen weltweiten Überblick über Herrschaftsformen der Vergangenheit. Darin werden Phänomene von ungebrochener…