Wilhelm Dilthey

Wilhelm Dilthey, geboren 1833 in Biebrich bei Wiesbaden, war Professor für Philosophie in Basel, Kiel, Breslau und ab 1882 in Berlin. Er gilt als einer der Hauptvertreter der philosophischen Hermeneutik, das heißt einer wissenschaflichen Deutung durch Nachvollziehen von Sprache und Handlung, und einer lebensphilosophischen Anschauung, die eine Theorie der Geisteswissenschaften begründet. Wilhelm Dilthey starb 1911 in Seis am Schlern.

Wilhelm Dilthey: Briefwechsel, Band I: 1852–1882. Wilhelm Dilthey. Gesammelte Schriften, Ergänzungsband 1

Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2011
Koproduktion mit Teubner (Bd. 1-10). Ab Band 15 besorgt von Karlfried Gründer, ab Band 18 zusammen mit Frithjof Rodi. Die Briefsammlung enthält eine Auswahl an Briefen von und an den Philosophen aus dem…

Wilhelm Dilthey: Allgemeine Geschichte der Philosophie: Vorlesungen 1900-1905.

Cover: Wilhelm Dilthey. Allgemeine Geschichte der Philosophie: Vorlesungen 1900-1905. Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen, 2000.
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2000
Herausgegeben von Gabriele Gerhardt und Hans-Ulrich Lessing. Der Band legt erstmals Diltheys große, wirkungsreiche Berliner Vorlesung zur allgemeinen Geschichte der Philosophie vor und macht den damals…