Susanne Riedel

Susanne Riedel, geboren 1959 in Unna, arbeitete lange als freie Journalistin für verschiedene ARD-Rundfunkanstalten. Heute lebt sie in Berlin. Ihr erster Roman "Kains Töchter" erschien 2000. Für einen Auszug aus "die Endlichkeit des Lichts" erhielt sie den Preis der Jury des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs.

Susanne Riedel: Eine Frau aus Amerika. Roman

Cover: Susanne Riedel. Eine Frau aus Amerika - Roman. Berlin Verlag, Berlin, 2003.
Berlin Verlag, Berlin 2003
Der Molekularbiologe Hannes, in den sechziger Jahren nach Amerika ausgewandert, bemüht sich seit über dreißig Jahren des Zusammenlebens mit der Psychologin Sharon, so amerikanisch wie möglich zu leben…

Susanne Riedel: Die Endlichkeit des Lichts. Roman

Cover: Susanne Riedel. Die Endlichkeit des Lichts - Roman. Berlin Verlag, Berlin, 2001.
Berlin Verlag, Berlin 2001
Ein einsiedlerischer Pilzspezialist und eine dichtende Quizshowmoderatorin verlieben sich ineinander - es beginnt eine Komödie aus Missverständnissen und höheren Wahrheiten. Leichtsinn und Schwerkraft…

Susanne Riedel: Kains Töchter. Roman

Cover: Susanne Riedel. Kains Töchter - Roman. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin, 2000.
Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2000
Seit Generationen lebt der Leghorn-Clan über dem Fluss Otsch, in einer wilden, betörend schönen Landschaft. Joas Vater, Caleb, hat sich in die Stadt abgesetzt, sein Bruder Zack, ein Holzfäller, ernährt…