Staffan Müller-Wille

Staffan Müller-Wille studierte Paläontologie und Geologie in Berlin, promovierte im Fach Philosophie über Carl von Linne, um dann am Deutschen Hygiene-Museum in Dresden zu arbeiten. Seit dem Wechsel ans Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin ist er heute wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centre for Genomics in Society der University of Exeter.

Staffan Müller-Wille/Hans-Jörg Rheinberger: Vererbung. Geschichte und Kultur eines biologischen Konzepts

Cover: Staffan Müller-Wille / Hans-Jörg Rheinberger. Vererbung - Geschichte und Kultur eines biologischen Konzepts. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2009.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2009
Es behandelt die vormodernen Theorien der Zeugung, es beschreibt, wie die Vererbung im Laufe des 19. Jahrhunderts in den Mittelpunkt der sich herausbildenden Biologie rückt, und es verfolgt die Entwicklung…

Staffan Müller-Wille/Hans-Jörg Rheinberger: Das Gen im Zeitalter der Postgenomik. Eine wissenschaftshistorische Bestandsaufnahme

Cover: Staffan Müller-Wille / Hans-Jörg Rheinberger. Das Gen im Zeitalter der Postgenomik - Eine wissenschaftshistorische Bestandsaufnahme. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2009.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2009
Seine Position als zentrales organisierendes Thema der Biologie des 20. Jahrhunderts verdankt das Gen weniger endgültigen wissenschaftlichen Befunden als vielmehr der Tatsache, daß der ihm entsprechende…