Sarah Hall

Sarah Hall, 1974 in Cumbria geboren, studierte Literaturwissenschaften und Kunstgeschichte in Wales. Seit 1999 lebt und arbeitet sie als freie Schriftstellerin in North Carolina. Für ihr Romandebüt "Haweswater" wurde sie 2002 mit dem "Commonwealth Writers Award" sowie dem "Betty Trask Award" ausgezeichnet. Ihr Roman "Der Elektrische Michelangelo" wurde 2004 für den "Booker Prize" nominiert.

Sarah Hall: Der elektrische Michelangelo. Roman

Cover: Sarah Hall. Der elektrische Michelangelo - Roman. Liebeskind Verlagsbuchhandlung, München, 2005.
Liebeskind Verlagsbuchhandlung, München 2005
Aus dem Englischen von Peter Torberg. Cyril Parks wächst Anfang des letzten Jahrhunderts an der Nordwestküste Englands auf. Nach dem Tod seiner Mutter wird er als Lehrling von dem Tätowierer Eliot Riley…