Philipp Lenard

Philipp Lenard, 1862 in Pressburg geboren und 1947 in Messelshausen gestorben, studierte zunächst in Budapest und Wien zwei Semester Naturwissenschaften, zog dann die Arbeit in der väterlichen Weinhandlung in Pressburg vor, setzte jedoch später seine Studien in Heidelberg fort. Nach einem Studiensemester bei Hermann von Helmholtz in Berlin promovierte er 1886 schließlich in Heidelberg mit einer Arbeit "Über die Schwingung fallender Tropfen". 1905 erhielt er den Nobelpreis für Physik.

Philipp Lenard: Erinnerungen eines deutschen Naturforschers. Kritische annotierte Ausgabe des Originaltyposkriptes von 1931/1943

Springer Verlag, Berlin 2010
Herausgegeben von Arne Schirrmacher. Die Edition gibt anhand größtenteils unbekannter Originalquellen ein kritisches Bild des zweiten deutschen Nobelpreisträgers für Physik. Dazu werden die detailreichen…

Philipp Lenard: Wissenschaftliche Abhandlungen, Band 4.

Cover: Philipp Lenard. Wissenschaftliche Abhandlungen, Band 4. GNT-Verlag, Diepholz, 2003.
GNT-Verlag, Diepholz 2003
Herausgegeben und kritisch kommentiert von Charlotte Schönbeck sind hier Philipp Lenards Aufsätze zur Relativitätstheorie, dem 4. Band von Lenards Wissenschaftlichen Abhandlungen, zusammengestellt. Während…