Buchautor

Petre M. Andreevski

Petre M. Andreevski, 1934 im südwestlichen Mazedonien geboren, arbeitete zunächst in den Dörfern seiner Heimatregion als Lehrer, später als Redakteur für das Mazedonische Fernsehen, verantwortlich für Film und Volksmusik, später auch für das Literaturmagazin Razgledi. Nachdem er sich ab den sechziger Jahren als Lyriker einen Namen gemacht hatte, veröffentlichte er 1980 mit "Quecke" seinen ersten Roman, der zu einem der bis heute meistgelesenen Bücher Mazedoniens wurde. 2006 starb Andreevski in Skopje.
1 Buch

Petre M. Andreevski: Quecke. Roman

Cover
Guggolz Verlag, Berlin 2017
ISBN 9783945370131, Gebunden, 445 Seiten, 24.00 EUR
Aus dem Mazedonischen von Benjamin Langer. Mit Illustrationen von Valeria Gordeew. Petre M. Andreevski hat mit "Quecke" den großen Roman über das Mazedonien zu Beginn des 20. Jahrhunderts geschrieben,…