Oscar A. H. Schmitz

Oskar A(dolf) H(ermann) Schmitz, 1873 in Bad Homburg geboren, war in jungen Jahren ein Anhänger Stefan Georges im Umkreis der "Blätter für die Kunst" und bald darauf der Schwabinger Boheme um Franziska zu Reventlow und der Kosmiker um Ludwig Klages. Später wandte er sich kulturkritisch Fragen der Politik und Gesellschaft zu und trat nachhaltig für das Werk von C. G. Jung ein. Mit seinem Schwager Alfred Kubin eng befreundet, lebte Oskar A. H. Schmitz zunächst weitgehend auf Reisen und in Berlin, später überwiegend in Salzburg. Er starb 1931 und hinterließ ein weitgespanntes erzählerisches, dramatisches und vor allem essayistisches Lebenswerk.

Oscar A. H. Schmitz: Durch das Land der Dämonen. Tagebücher 1912-1918

Cover: Oscar A. H. Schmitz. Durch das Land der Dämonen - Tagebücher 1912-1918. Aufbau Verlag, Berlin, 2008.
Aufbau Verlag, Berlin 2008
Der letzte Band der Tagebücher zeigt den Dandy Oscar A. H. Schmitz als den modernen Menschen par excellence und die Boheme in den Wirren des Ersten Weltkrieges. Von seinen Obsessionen - dem Dämon Sexualität…

Oscar A. H. Schmitz: Ein Dandy auf Reisen. Tagebücher Band 2: 1907-1912

Cover: Oscar A. H. Schmitz. Ein Dandy auf Reisen - Tagebücher Band 2: 1907-1912. Aufbau Verlag, Berlin, 2007.
Aufbau Verlag, Berlin 2007
Herausgegeben von Wolfgang Martynkewicz. Ein melancholischer Lebemann, ein verzweifelter Glücksjäger, ein einsamer Erotomane - so erscheint Oscar A. H. Schmitz in seinen Aufzeichnungen. Der zweite Band…

Oscar A. H. Schmitz: Das wilde Leben der Boheme. Tagebücher. 1896-1906

Cover: Oscar A. H. Schmitz. Das wilde Leben der Boheme - Tagebücher. 1896-1906. Aufbau Verlag, Berlin, 2006.
Aufbau Verlag, Berlin 2006
Herausgegeben von Wolfgang Martynkewicz. Kunst, Erotik, Reisen - die hier erstmals veröffentlichten Tagebücher des Schriftstellers Oscar A. H. Schmitz zeigen die Passionen eines Dandys, der die geistigen…