Norbert Grob

Norbert Grob, geboren 1949 in Frankfurt am Main, ist Autor, Kritiker, Essayist und Wissenschaftler. Dissertation in Berlin, Habilitation in Marburg. Heute lehrt er als Professor für Mediendramaturgie und Filmwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Als Autor und Herausgeber publizierte er filmhistorische Bücher über Samuel Fuller, Nicholas Ray und Wim Wenders, über Otto Preminger und Erich von Stroheim, über die "Die Macht der Filmkritik", "Nouvelle Vague" und "Road Movies", über Western und Film Noir. Zudem schreibt er Essays, Kritiken und Porträts für zahlreiche Zeitschriften und Zeitungen (vor allem für Die Zeit, Kölner Stadt-Anzeiger, epd-Film). Er verfasste darüber hinaus über zwanzig filmische Essays fürs Fernsehen des WDR, Köln (u.a. über Alfred Hitchcock, Rudolf Thome, Andrè Tèchinè, Hou Hsiao Hsien und Samuel Fuller, über den "Film noir" und "Künstliche Menschen im Film").

Norbert Grob: Fritz Lang. 'Ich bin ein Augenmensch'. Die Biografie

Cover: Norbert Grob. Fritz Lang - 'Ich bin ein Augenmensch'. Die Biografie. Propyläen Verlag, Berlin, 2014.
Propyläen Verlag, München 2014
Mit 11 s/w-Abbildungen. Seine Filme erfanden die Kinowelt neu, sein Name steht für Meisterschaft. Fritz Lang, der Erschaffer von "Metropolis", "M Eine Stadt sucht einen Mörder" oder "Dr. Mabuse", ist…

Norbert Grob: Zwischen Licht und Schatten. Essays zum Kino

Cover: Norbert Grob. Zwischen Licht und Schatten - Essays zum Kino. Gardez Verlag, St. Augustin, 2002.
Gardez Verlag, Sankt Augustin 2002
Grob hat eine Sammlung seiner Essays zusammengestellt, die bisher nur verstreut vorlagen. Es geht darin um Bildkomposition, Dramaturgie und um die Tiefenwirkung der Mise en scene, um Figurencharakteristik,…