Michael Weithmann

Michael W. Weithmann, geboren 1949, studierte in München, Wien und Istanbul Ost- und Südosteuropäische Geschichte, Byzantinistik und politische Wissenschaften. Seit 1982 ist er als wissenschaftlicher Bibliothekar an der Universität Passau tätig. Er ist Mitherausgeber der Münchner Zeitschrift für Balkankunde und hat zum Thema Balkan neben zahlreichen Fachbeiträgen auch Reiseberichte und journalistische Arbeiten veröffentlicht.

Michael Weithmann: Burgen und Schlösser in Bayern. Ober- und Niederbayern, Oberpfalz und Schwaben

NP-Buchverlag, Wien 2003
Die schönsten Burgen, Schlösser und Residenzen in Ober- und Niederbayern, Oberpfalz und Schwaben. Alle Sehenswürdigkeiten und ihre historischen Bezüge sind anschaulich dargestellt, jedes Bauwerk ist farbig…

Michael Weithmann: Xanthippe und Sokrates. Ein Beitrag zu höherem historischem Klatsch. Eros, Ehe, Sex und Gender im antiken Athen

Cover: Michael Weithmann. Xanthippe und Sokrates - Ein Beitrag zu höherem historischem Klatsch. Eros, Ehe, Sex und Gender im antiken Athen. dtv, München, 2003.
dtv, München 2003
Noch heute gilt die Frau des großen Philosophen als zänkisches Weib par excellence. Die einzige zeitgenössische Quelle für diese Diffarmierung geht auf den griechischen Geschichtsschreiber Xenophon zurück,…