Mariusz Wilk

Mariusz Wilk, geboren 1955 in Breslau (Wroclaw), war 1981 Pressesprecher der Solidarnosc in Danzig. Mit der Verhängung des Kriegsrechts wurde er von Dezember 1981 bis 1983 und noch einmal von 1984 bis 1986 inhaftiert. Nach 1989 arbeitete er zuerst als Korrespondent in Berlin und später in Moskau. Seit 1993 lebt er auf den Solowjezki-Inseln und veröffentlicht regelmäßig in der polnischen Zeitschrift Kultura.

Mariusz Wilk: Das Haus am Onegasee. Roman

Cover: Mariusz Wilk. Das Haus am Onegasee - Roman. Zsolnay Verlag, Wien, 2008.
Zsolnay Verlag, Wien 2008
Aus dem Polnischen von Martin Pollack. 2003 kaufte Mariusz Wilk im Dorf Konda Bereschnaja am Onegasee im Norden von Russland ein riesiges, hundert Jahre altes Holzhaus. Als er es bezog, war es eine Ruine…

Mariusz Wilk: Schwarzes Eis. Mein Russland

Cover: Mariusz Wilk. Schwarzes Eis - Mein Russland. Zsolnay Verlag, Wien, 2003.
Zsolnay Verlag, Wien 2003
Aus dem Polnischen von Martin Pollack. "Wie das Meer in einem Wassertropfen, so sieht man Russland von den Solowjezki-Inseln aus", schreibt der polnische Schriftsteller und Reporter Mariusz Wilk am Beginn…