Marguerite Yourcenar

Marguerite Yourcenar wurde am 8. Juni 1903 in Brüssel als Marguerite Antoinette Jeanne de Crayencour geboren. Nach dem frühen Tod ihrer Mutter wächst sie jedoch in Paris auf. Stark beeinflusst von ihrem Vater beginnt sie sehr früh ihre literarischen Studien. Von Anbeginn macht sie immer wieder die unkonventionelle Liebe zum Thema. Mit dem Roman über die Erinnerungen des römischen Kaisers Hadrian, deutsch "Ich zähmte die Wölfin", aus dem Jahr 1951 erlangte sie Weltruhm. 1980 wird sie als erste Frau in die Academie française gewählt. Am 17.12.1986 stirbt sie in den Vereinigten Staaten, ihrer Wahlheimat seit 1937.

Marguerite Yourcenar: Mishima oder die Vision der Leere.

Cover: Marguerite Yourcenar. Mishima oder die Vision der Leere. dtv, München, 2005.
dtv, München 2005
Aus dem Französischen von Hans-Horst Henschen. Der inszenierte Selbstmord des japanischen Dichters Yukio Mishima 1970 war mehr als nur eine spektakuläre Tat. Er war, so Marguerite Yourcenar in ihrem…

Marguerite Yourcenar: Anna, Soror .... Erzählung

Cover: Marguerite Yourcenar. Anna, Soror ... - Erzählung. Manholt Verlag, Bremen, 2003.
Manholt Verlag, Bremen 2003
Aus dem Französischen von Anna Ballarin. Diese Erzählung ersetzt uns in das Neapel des späten 16. Jahrhundert. Im Schutz des mächtigen Castel Sant' Elmo wachsen Anna und Miguel auf, die Kinder des Festungskommandanten…