Manfred Peter Hein

Manfred Peter Hein wurde 1931 in Darkehmen/Ostpreußen geboren. Seit 1958 lebt er in Finnland. Manfred Peter Hein, geboren 1931 in Darkehmen/Ostpreußen, studierte in Göttingen; lebt seit mehr als fünfzig Jahren in Finnland. Für seine Lyrik wurde er u.a. mit dem Peter-Huchel-Preis (1984) und dem Rainer-Malkowski-Preis der Bayerischen Akademie (2006) ausgezeichnet. Hein wirkt auch als Übersetzer und Herausgeber von Gedichten u.a. aus dem Finnischen und dem Lettischen. Zuletzt veröffentlichte Manfred Peter Hein den Gedichtband "Aufriß des Lichts" (2006) und gab den Band "Weithin wie das Wolkenufer. Finnische Gedichte aus zwei Jahrhunderten" heraus, den er auch selbst übersetzte. Für sein Wirken als Vermittler finnischer Literatur und für seine Übersetzungen wurde er mit dem Finnischen Staatspreis ausgezeichnet.

Manfred Peter Hein: Spiegelungen Orte

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2015
ISBN 9783835315990, Gebunden, 128 Seiten, 19.90 EUR
Manfred Peter Heins Gedichte ziehen Bilanz, sie sind Selbstvergewisserungen über den Platz des Autors in der Welt, Expeditionen "ins Nachtlabyrinth". Ruhe spricht aus ihnen, jedoch alles andere als Beschaulichkeit.…

Manfred Peter Hein: Nachtkreis

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2008
ISBN 9783835303577, Gebunden, 109 Seiten, 16.00 EUR
Siebzig Gedichte in zehn Zyklen vereint der neue Band von Manfred Peter Hein, energiegeladene Texte in höchster Verdichtung, abgerungen dem Schweigen. Sie bestechen durch ihre Genauigkeit und Unaufgeregtheit,…

Manfred Peter Hein: Aufriss der Lichts

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2006
ISBN 9783835300415, Gebunden, 134 Seiten, 18.00 EUR
Manfred Peter Heins Gedichte sind hochkonzentrierte Poesie, wie gehärtet für eine endgültige Form, die alles Ornamentale hinter sich gelassen hat. Der Autor, der seit langem abseits des Betriebsamen im…

Manfred Peter Hein: Hier ist gegangen wer

Cover
Ammann Verlag, Zürich 2001
ISBN 9783250104261, Gebunden, 112 Seiten, 17.38 EUR
Manfred Peter Heins Poesie hat lange im Schatten der Wahrnehmung des Übersetzers und Mittlers gestanden, doch in jüngster Zeit werden die hermetische Strenge seiner Poesie, ihre vielfältigen Bezüge zur…