Ludwig Steinherr

Ludwig Steinherr, geboren 1962 in München, studierte Philosophie und promovierte 1995 mit einer Arbeit über Hegel und Quine. Seither lebt er mit seiner Frau und seinen zwei Kindern als freier Schriftsteller in München. Neben seiner literarischen Tätigkeit ist er Lehrbeauftragter für Philosophie an einer süddeutschen Universität. Steinherrs Gedichte wurden in verschiedene Sprachen übersetzt.

Ludwig Steinherr: Das Mädchen. Der Maler. Ich. Ausgewählte Gedichte (1997-2009)

Cover: Ludwig Steinherr. Das Mädchen. Der Maler. Ich - Ausgewählte Gedichte (1997-2009). Buch und Media Verlag, München, 2012.
Buch und Media Verlag, München 2012
Mit einem Vorwort von Vittorio Hösle.

Ludwig Steinherr: Ganz Ohr. Gedichte

Cover: Ludwig Steinherr. Ganz Ohr - Gedichte. Buch und Media Verlag, München, 2012.
Buch und Media Verlag, München 2012

Ludwig Steinherr: Von Stirn zu Gestirn. Gedichte

Cover: Ludwig Steinherr. Von Stirn zu Gestirn - Gedichte. Buch und Media Verlag, München, 2007.
Buch und Media Verlag, München 2007
"Die Worte sehen / unsrem Leben zu - // unverwandt / stumm / gnadenlos // mit den Augen / der unsterblichen Kinder / die wir einmal / gewesen sind"