Jurgis Kuncinas

Jurgis Kuncinas wurde 1947 in Alytus geboren. Er studierte Deutsche Sprache und Literatur an der Universität Vilnius. Seit 1983 ist er freischaffend tätig. Er übersetzte u. a. Dürrenmatt, Borchert, Nosack, Brussig, schreibt Kritiken, Lyrik, Essays, Romane und Kurzgeschichten.

Jurgis Kuncinas: Tula

Cover
Corso Verlag, Hamburg 2017
ISBN 9783737407403, Gebunden, 222 Seiten, 19.00 EUR
Aus dem Litauischen von Markus Roduner. Mit einem Nachwort von Martin Pollack. Der Erzähler, Trinker und Fledermaus, Anstaltsbewohner und Herumtreiber, herumgeschubst vom Leben und seiner Zeit, ist auf…

Jurgis Kuncinas: Mobile Röntgenstationen

Cover
Athena Verlag, Oberhausen 2002
ISBN 9783898961202, Broschiert, 220 Seiten, 14.90 EUR
Aus dem Litauischen von Klaus Berthel. Ein Filmexpose soll der Erzähler dieses Romans schreiben, als unweit der Straße am Stadtrand von Vilnius das verrostete Wrack einer mobilen Röntgenstation gefunden…