Johannes Agnoli

Johannes Agnoli, 1925 in Valle di Cadore geboren, war Politikwissenschaftler und einer der Wortführer der Apo. In jungen Jahren war er Anhänger Benito Mussolinis. Nach seinem Abitur meldete er sich 1943 freiwillig zur Wehrmacht und kämpfte in Jugoslawien gegen die Partisanen. Nach seiner Kriegsgefangenschaft studierte er Philosophie in Tübingen. Nach einer immer wieder von politischen Auseinandersetzungen begleiteten akademischen Karriere wurde 1972 Professor am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin. Sei wichtigstes Buch ist "Die Transformation der Demokratie", mithin die Bibel der Studentenbewegung.

Johannes Agnoli: Die Transformation der Demokratie und verwandte Schriften.

Cover: Johannes Agnoli. Die Transformation der Demokratie und verwandte Schriften. Konkret Literatur Verlag, Hamburg, 2004.
Konkret Literatur Verlag, Hamburg 2004
Die "Transformation der Demokratie", Johannes Agnolis erstes Hauptwerk, das er 1967 zusammen mit Peter Brückner im Voltaire Verlag vorlegte, war die einflussreichste und nachhaltigste Staats- und Parlamentarismuskritik…