Jean-Claude Guillebaud

Jean-Claude Guillebaud, geboren 1944, lebt als Journalist und Autor in Frankreich. Er schreibt für "Le Monde", ist Mitbegründer der Zeitschrift "Petition" und hat mehrere Bücher veröffentlicht. Für "Die Tyrannei der Lust" wurde ihm der Medicis-Essaypreis verliehen.

Jean-Claude Guillebaud: Das Prinzip Mensch. Ende einer abendländischen Utopie?

Cover: Jean-Claude Guillebaud. Das Prinzip Mensch - Ende einer abendländischen Utopie?. Luchterhand Literaturverlag, München, 2004.
Luchterhand Literaturverlag, München 2004
Aus dem Französischen von Barbara Schaden. Nach den Katastrophen des letzten Jahrhunderts schien es allgemeiner Konsens zu sein, dass der Mensch und das von ihm getragene Prinzip der Menschlichkeit unantastbar…

Jean-Claude Guillebaud: Die Tyrannei der Lust. Sexualität und Gesellschaft

Cover: Jean-Claude Guillebaud. Die Tyrannei der Lust - Sexualität und Gesellschaft. Luchterhand Literaturverlag, München, 1999.
Luchterhand Literaturverlag, München 1999
Jean-Claude Guillebaud untersucht historisch und soziologisch das Phänomen Sexualität in unterschiedlichen Gesellschaften. Im Brennpunkt seiner Analyse steht dabei die Diskrepanz zwischen der totalen…