Helge Sobik

Helge Sobik, geboren 1967 in Lübeck, ist heilfroh, dass er nicht Jurist geworden, sondern durch eine Reihe von Zufällen in den Journalismus geraten ist. Er schreibt seit mehr als zehn Jahren Auslandsreportagen. Seine Beiträge erscheinen u. a. in der Zeit, der Süddeutschen Zeitung, der Financial Times, der Zürcher SonntagsZeitung im Standard und GEO Saison. Helge Sobik wurde 1991 mit dem tunesischen Journalistenpreis "Jasmin d'Or" ausgezeichnet.

Helge Sobik: Urlaubslandsleute. Jede Menge Vorurteile für die Reise

Cover: Helge Sobik. Urlaubslandsleute - Jede Menge Vorurteile für die Reise. Solibro Verlag, Münster, 2006.
Solibro Verlag, Münster 2006
Es geht doch nichts über gepflegte Vorurteile, besonders im Urlaub, erleichtern sie das Leben doch ungemein. Also, schämen Sie sich nicht Ihrer gesunden Voreingenommenheit. Helge Sobik tut es auch nicht…

Helge Sobik: Die Flecken im Fell des Leoparden. Tunesische Arabesken

Cover: Helge Sobik. Die Flecken im Fell des Leoparden - Tunesische Arabesken. Picus Verlag, Wien, 2002.
Picus Verlag, Wien 2002
Auf den Spuren der Weltraumritter von morgen und der Nomaden von einst durchstreift Helge Sobik die tunesische Wüste und zaubert mit seinen Erzählungen über Palmeninseln im Sand, das finstere Gassenlabyrinth…