Heinz Schilling

Heinz Schilling ist em. Professor für Europäische Geschichte der frühen Neuzeit an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine großen Bände über "Aufbruch und Krise" und "Höfe und Allianzen" sowie "Die neue Zeit. Vom Christenheitseuropa zum Europa der Staaten. 1250 bis 1750" in den Reihen "Das Reich und die Deutschen" bzw. "Siedler Geschichte Europas" sind ebenso Standardwerke wie zahlreiche weitere wissenschaftliche Studien zur frühen Neuzeit.

Heinz Schilling: Martin Luther. Rebell in einer Zeit des Umbruchs

Cover: Heinz Schilling. Martin Luther - Rebell in einer Zeit des Umbruchs. C. H. Beck Verlag, München, 2012.
C. H. Beck Verlag, München 2012
Mit 51 Abbildungen und 4 Karten. Kein anderer Deutscher hat die Geschichte Europas zwischen Mittelalter und Moderne stärker geprägt als er. Der Wittenberger Mönch Martin Luther bietet Kaiser, Papst und…

Hartmut Lehmann/Heinz Schilling/Hans-Jürgen Schrader: Jansenismus, Quietismus, Pietismus.

Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2002
Zwischen Anhängern des Jansenismus, des Quietismus und des Pietismus bestanden in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts und in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Frankreich, der Schweiz und in…