Heinz Berggruen

Der Kunstsammler und Mäzen Heinz Berggruen wurde 1914 in Berlin geboren; zunächst Journalist, wandte er sich nach seiner Emigration aus Deutschland der Kunst zu. 1942 wird er Soldat in der US-Armee und kommt so Anfang 1945 nach Europa. Nach Kriegsende gehört er in München zu den Herausgebern der Zeitschrift "Heute", geht aber schon 1947 nach Paris, wo er einer der wichtigsten Sammler und Händler moderner Kunst wird. Seit 1996 lebt er wieder in Berlin; bedeutende Teile seiner Sammlung ("Picasso und seine Zeit") sind inzwischen im westlichen Stülerbau in Berlin zu sehen.

Heinz Berggruen: Kleine Abschiede. 1935-1937: Berlin - Kopenhagen - Kalifornien. Mit einem Vorwort von Klaus Harpprecht

Cover: Heinz Berggruen. Kleine Abschiede - 1935-1937: Berlin - Kopenhagen - Kalifornien. Mit einem Vorwort von Klaus Harpprecht. Transit Buchverlag, Berlin, 2004.
Transit Buchverlag, Berlin 2004
Heinz Berggruen, Volontär einer jüdischen Wochenzeitung in Berlin, wartet 1935/36 auf die Ausreisegenehmigung in die USA, um in Kalifornien zu studieren.In dieser Zeit schreibt er neben den journalistischen…

Heinz Berggruen: Ein Berliner kehrt heim.

Cover: Heinz Berggruen. Ein Berliner kehrt heim. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin, 2000.
Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2000