Heinrich Popitz

Heinrich Popitz (1925 bis 2002) war Soziologe. Er studierte in Heidelberg, Göttingen und Oxford Philosophie, Geschichte und Ökonomie. Nach seiner Promotion bei Karl Jaspers habilitierte er sich 1957 bei Arnold Bergstraesser und arbeitete dann an der Sozialforschungsstelle an der Universität Münster in Dortmund. 1959 wurde er Professor der Soziologie in Basel, 1964 wurde er Gründungsdirektor des neu geschaffenen Instituts für Soziologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, an dem er bis zu seinem Tod wirkte.

Heinrich Popitz: Allgemeine Soziologische Theorie.

Cover: Heinrich Popitz. Allgemeine Soziologische Theorie. Konstanz University Press, Konstanz, 2012.
Konstanz University Press, Konstanz 2012
Nach der erfolgreichen Einführung in die Soziologie erscheint nun eine zweite nachgelassene Vorlesung mit Einführungscharakter von Heinrich Popitz. Hatte Popitz dort die grundlegende Frage nach den Bedingungen…

Heinrich Popitz: Einführung in die Soziologie.

Cover: Heinrich Popitz. Einführung in die Soziologie. Konstanz University Press, Konstanz, 2011.
Konstanz University Press, Konstanz 2011
Herausgegeben von Jochen Dreher und Michael K. Walter. Diese Einführung in die Soziologie bietet Einblicke in die Werkstatt einer zentralen Konzeptbildung der deutschen Nachkriegssoziologie und ist zugleich…

Heinrich Popitz: Soziale Normen.

Cover: Heinrich Popitz. Soziale Normen. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2006.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2006
Herausgegeben von Wolfgang Eßbach und Friedrich Pohlmann. Der 2002 verstorbene Freiburger Soziologe Heinrich Popitz gehört zu den bedeutendsten Nachkriegssoziologen in Deutschland. Bereits Klassikerrang…