Heinrich Bullinger

Heinrich Bullinger (1504-1575), schweizerischer Reformator und Historiker, wurde nach dem Tode Huldrych Zwinglis dessen Nachfolger in Zürich. Obwohl er Zürich fast nie verließ, kommt ihm eine überragende Bedeutung für den Durchbruch, die Festsetzung und Bewahrung der reformatorischen Bewegung in Europa zu. Fast ausschließlich auf schriftlichem Wege beeinflusste der Antistes von Zürich Theologen und Kirchenmänner, Politiker und Gelehrte.

Heinrich Bullinger: Sermonum Decades quinque, de potissimis Christianae religionis capitibus (1549-1552). Heinrich Bullinger Werke Abteilung 3, Bände 3,1-2

Cover: Heinrich Bullinger. Sermonum Decades quinque, de potissimis Christianae religionis capitibus (1549-1552) - Heinrich Bullinger Werke Abteilung 3, Bände 3,1-2. Theologischer Verlag Zürich, Zürich, 2008.
Theologischer Verlag Zürich, Zürich 2008
Herausgegeben von Peter Opitz. Die "Dekaden", Heinrich Bullingers theologisches Hauptwerk, sind eine Komposition von fünfzig lateinischen Lehrpredigten, die im Zeitraum zwischen 1549 und 1552 in Zürich…

Heinrich Bullinger: Heinrich Bullinger: Schriften. Sieben Bände

Cover: Heinrich Bullinger. Heinrich Bullinger: Schriften - Sieben Bände. Theologischer Verlag Zürich, Zürich, 2006.
Theologischer Verlag Zürich, Zürich 2006
Im Auftrag des Zwinglivereins herausgegeben von Emidio Campi, Detlef Roth, Peter Stotz und anderen. Heinrich Bullinger (1504-1575), schweizerischer Reformator und Historiker, wurde nach dem Tode Huldrych…