Gudrun Ensslin

Gudrun Ensslin, 1940 als Tochter einer protestantischen Pfarrersfamilie in Baden-Württemberg geboren, war führendes Mitglied und Gründerin der terroristischen Roten Armee Fraktion. Nach ihrem Studium hatte sie zunächst mit ihrem Lebensgefährten Bernward Vesper den Kleinverlag Studio Neue Literatur gegründet, im Mai 1967 wurde ihr gemeinsamer Sohn Felix Ensslin geboren. Im Sommer desselben Jahres lernte sie Andreas Baader kennen, für den sie Vesper und ihren Sohn verließ. Nach den Kaufhaus-Brandstiftungen vom April 1968 wurde Ensslin zusammen mit Baader, Thorwald Proll und Horst Söhnlein zu drei Jahren Haft verurteilt. Sie tauchte unter, organisierte auch die Flucht des erneut verhafteten Baader und ließ sich in einem palästinensischen Camp in Jordanien militärisch ausbilden. Sie war an mehreren Anschlägen der RAF beteiligt, bei denen mindestens vier Menschen ums Leben kamen. 1972 wurde sie festgenommen und im Hochsicherheitstrakt des Gefängnis Stuttgart-Stammhein inhaftiert. Als der Versuch misslang, die RAF-Mitglieder im Austausch gegen eine nach Mogadishu entführte Lufthansa-Maschine freizupressen, beging sie am 18. Oktober 1977 zusammen mit Andreas Baader und Jan-Carl Raspe Selbstmord. Imgard Möller überlebte diese Todesnacht von Stammheim und behauptet seitdem, ihre Genossen wären im staatlichen Auftrag ermordet worden.

Gudrun Ensslin/Bernward Vesper: Notstandsgesetze von Deiner Hand. Briefe 1968/1969

Cover: Gudrun Ensslin / Bernward Vesper. Notstandsgesetze von Deiner Hand - Briefe 1968/1969. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2009.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2009
Mit einer Nachbemerkung von Felix Ensslin. Herausgegeben von Caroline Harmsen, Ulrike Seyer und Johannes Ullmaier. Anfang 1968, Gudrun Ensslin verlässt Bernward Vesper und zieht mit ihrem sieben Monate…

Gudrun Ensslin: 'Zieht den Trennungsstrich, jede Minute'. Briefe an ihre Schwester Christiane und ihren Bruder Gottfried aus dem Gefängnis 1972-1973

Cover: Gudrun Ensslin. 'Zieht den Trennungsstrich, jede Minute' - Briefe an ihre Schwester Christiane und ihren Bruder Gottfried aus dem Gefängnis 1972-1973. Konkret Literatur Verlag, Hamburg, 2005.
Konkret Literatur Verlag, Hamburg 2005
Herausgegeben von Christiane und Gottfried Ensslin. Mit Fotos, Dokumenten und Faksimiles im Text und auf Tafeln. Am 7. Juni 1972 wurde Gudrun Ensslin, Mitbegründerin der RAF, in Hamburg festgenommen…