Gideon Rachman

Gideon Rachman, 1963 geboren, studierte Geschichte in Cambridge, arbeitete 15 Jahre beim Economist, für das er aus Washington, Bangkok und Brüssel berichtete. 2006 wechselte er zur Financial Times.

Gideon Rachman: Nullsummenwelt. Das Ende des Optimismus und die neue globale Ordnung

Cover: Gideon Rachman. Nullsummenwelt - Das Ende des Optimismus und die neue globale Ordnung. Edition Weltkiosk, Berlin, 2012.
Edition Weltkiosk, Berlin 2012
Aus dem Englischen von Alexandra Steffes und Henning Hoff. Die globale Finanzkrise von 2008 hat die Welt verändert. Der Glaube, dass die Globalisierung allen Ländern gleichermaßen nutzen könnte, ist der…