Gerhard Beestermöller

Gerhard Beestermöller, geboren 1958, studierte Theologie und Philosophie in Frankfurt, Santiago de Chile und München. Derzeit ist er Gastprofessor an der katholischen Fachhochschule Norddeutschland und Stellvertretender Direktor am Institut für Theologie und Frieden in Hamburg.

Gerhard Beestermöller/Hauke Brunkhorst: Rückkehr der Folter. Der Rechtsstaat im Zwielicht?

Cover: Gerhard Beestermöller (Hg.) / Hauke Brunkhorst (Hg.). Rückkehr der Folter - Der Rechtsstaat im Zwielicht?. C. H. Beck Verlag, München, 2006.
C. H. Beck Verlag, Frankfurt am Main 2006
Die Bilder aus dem irakischen Gefängnis in Abu Graib haben weltweit Entsetzen und Abscheu ausgelöst. Anders liegt der Fall bei der Entführung von Jakob von Metzler im Jahre 2002. Der Frankfurter Vize-Polizeipräsident…