Gerhard Amanshauser

Gerhard Amanshauser, geboren 1928 in Salzburg. In den siebziger Jahren wurde er als Schriftsteller bekannt (unter anderem "Schloss mit späten Gästen", Roman, Residenz Verlag 1975, verfilmt 1981). Seit 1996 legt die Bibliothek der Provinz sein Gesamtwerk neu auf.

Gerhard Amanshauser: Es wäre schön, kein Schriftsteller zu sein. Tagebücher

Cover: Gerhard Amanshauser. Es wäre schön, kein Schriftsteller zu sein - Tagebücher. Residenz Verlag, Salzburg, 2012.
Residenz Verlag, Salzburg/Wien 2012
Mit einem Vorwort von Daniel Kehlmann. "Ich war ein Meister im Staunen und eine Null im Glauben", schrieb er einmal über sich selbst. In dieser Haltung, gleichermaßen offen und radikal skeptisch, richtete…

Gerhard Amanshauser: Entlarvung der flüchtig skizzierten Herren. Seine stärksten Texte aus sechs Jahrzehnten

Cover: Gerhard Amanshauser. Entlarvung der flüchtig skizzierten Herren - Seine stärksten Texte aus sechs Jahrzehnten. Residenz Verlag, Salzburg, 2003.
Residenz Verlag, Salzburg 2003
Mit einem Vorwort von Karl-Markus Gauß. Gerhard Amanshauser wurde als der "bedeutendste unter Österreichs bisher unentdeckten Autoren" (Daniel Kehlmann) bezeichnet. Doch mittlerweile rezipieren auch…

Gerhard Amanshauser: Als Barbar im Prater. Autobiografie einer Jugend

Cover: Gerhard Amanshauser. Als Barbar im Prater - Autobiografie einer Jugend. Residenz Verlag, Salzburg, 2001.
Residenz Verlag, Salzburg 2001
"Als Barbar im Prater" ist nicht nur Autobiografie, sondern auch der spannende Roman einer Kindheit und Jugend (1928?1950), die Geschichte einer Über-Lebensstrategie, geschrieben von einem, der die Menschen…