Buchautor

Gayl Jones

Gayl Jones wurde 1949 in Kentucky geboren, veröffentlichte ihren ersten Roman "Corregidora" 1975, der bald zu einem Klassiker der afroamerikanischen Literatur wurde. Sie schrieb weitere Romane und lehrte am Wellesley College und der University of Michigan. Nachdem ihr Mann zu vier Jahren Haft verurteilt worden war (weil er mit einer Schusswaffe in der Hand gegen eine Anti-Aids-Demonstration gewütet hatte, er hielt die Krankheit für eine Strafe Gottes), flüchtete Jones 1983 mit ihm nach Paris. Fünf Jahre später kehrte das Paar unerkannt in die USA zurück. Bei einer Konfrontation mit der Polizei nahm sich Higgings 1998 das Leben, seitdem lebt Gayl Jones zurückgezogen in Kentucky.
Bücher auf
1 Buch

Gayl Jones: Corregidora. Roman

Cover
Kanon Verlag, Berlin 2022
ISBN 9783985680399, Gebunden, 224 Seiten, 23.00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Pieke Biermann. Kentucky 1947: Jeden Abend singt Ursa in Happy's Café den Blues. Die Männer hängen an ihren Lippen. Denn Ursas Gesang handelt vom Schmerz und vom Bösen. Er gilt…