Gabriele Büch

Gabriele Büch, geboren 1943 in Breslau, 1962 - 1967 Studium der Chemie in Greifswald, Forschungschemikerin in der Industrie. Seit 1981 Fachreferentin für Naturwissenschaften an der Universitätsbibliothek in Jena, 1987 - 1989 Zusatzstudium der Bibliothekswissenschaften an der Humboldt-Universität in Berlin. Untersuchungen zur Bibliotheksgeschichte, speziell zu historischen Beständen im Fach Chemie, führten über die Chemiker Döbereiner und Osann zu einer Annäherung an Adele Schopenhauer.

Gabriele Büch: La principessa tedesca: Sibylle Mertens-Schaaffhausen

Cover
Bouvier Verlag, Bonn 2009
ISBN 9783416032575, Gebunden, 384 Seiten, 25.90 EUR
Rheingräfin" nannte man Sibylle Mertens-Schaaffhausen in Deutschland und "la principessa tedesca" in Italien. Auf ihren Gesellschaften in Köln und Bonn, in Genua und Rom traf sich alles, was Rang und…

Gabriele Büch: Alles Leben ist Traum

Cover
Aufbau Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783746617978, Taschenbuch, 418 Seiten, 10.00 EUR
Dem diffusen Bild Adele Schopenhauers im Schatten der populären Schriftsteller-Mutter und des berühmten Philosophen-Bruders setzt Gabriele Büch das Porträt einer Frau mit speziellen Fähigkeiten und eigenen…