Francisco Ayala

Francisco Ayala wurde 1906 in Granada geboren. Schon früh widmete er sich neben dem Jurastudium der Literatur. Am Ende des Spanischen Bürgerkrieges floh er nach Argentinien, danach in die USA. In den sechziger Jahren kehrte er in seine Heimat zurück. 1991 erhielt er den "Premio Cervantes", den wichtigsten Literaturpreis der spanischsprachigen Welt. Francisco Ayala starb am 3. November 2009 in Madrid.

Francisco Ayala: Wie Hunde sterben

Cover
Manesse Verlag, Zürich 2006
ISBN 9783717520962, Gebunden, 384 Seiten, 19.90 EUR
Aus dem Spanischen von Erna Brandenberger. Mit einem Nachwort von Hanjo Kesting. "Während sich alle um mich herum im Gebrauch des Fleischermessers oder der Machete üben, wenn nicht gar der Pistole, bediene…

Francisco Ayala: Der Kopf des Lammes

Cover
Manesse Verlag, Zürich 2003
ISBN 9783717520283, Gebunden, 381 Seiten, 24.90 EUR
Aus dem Spanischen von Erna Brandenberger. Das Werk Ayalas umspannt mehr als sechs Jahrzehnte. Dieser Auswahlband zeigt den stilistischen und thematischen Reichtum des spanischen Modernisten - seine Erzählungen…