Fabrizia Ramondino

Fabrizia Ramondino, geboren 1936 in Neapel, wuchs in Palma di Mallorca, Neapel und Frankreich auf. Sie studierte Dt. Literatur und Romanistik. In den 1960er Jahren war sie in der Neuen Linken aktiv. Von 1966 bis 1982 arbeitete sie als Lehrerin in Neapel, seither ist sie freie Schriftstellerin. Ramondino lebt heute in Itri. Sie hat Romane, Erzählungen, Gedichte, Drehbücher und Theaterstücke sowie Essays und Kritiken veröffentlicht.

Fabrizia Ramondino: La Via. Roman

Cover: Fabrizia Ramondino. La Via - Roman. Arche Verlag, Zürich, 2010.
Arche Verlag, Zürich 2010
Aus dem Italienischen von Maja Pflug. La Via, das ist die Hauptstraße im kleinen Städtchen Acraia, das in den Hügeln zwischen Rom und Neapel liegt. Seit den Zeiten des Römischen Reichs hat sich entlang…

Fabrizia Ramondino: Die Katze und andere Erzählungen.

Cover: Fabrizia Ramondino. Die Katze und andere Erzählungen. Arche Verlag, Zürich, 2006.
Arche Verlag, Hamburg 2006
Aus dem Italienischen von Maja Pflug. Eine Auswahl der Erzählungen der neapolitanischen Erzählerin in einem Band: skurrile Begegnungen, kuriose Beobachtungen, leise, wehmütige Szenen aus dem Süden It…

Fabrizia Ramondino: Jedes Wesen schreit stumm. Die Frauen in der Via Gambini

Cover: Fabrizia Ramondino. Jedes Wesen schreit stumm - Die Frauen in der Via Gambini. Arche Verlag, Zürich, 2002.
Arche Verlag, Zürich 2002
Aus dem Italienischen von Maja Pflug. "Sie kommt aus Neapel und will über das Zentrum schreiben..." Mit diesen Worten wird Fabrizia Ramondino 1998 den Patientinnen, Pflegerinnen und Psychologinnen des…

Fabrizia Ramondino: Im Spiegel einer Insel.

Cover: Fabrizia Ramondino. Im Spiegel einer Insel. Arche Verlag, Zürich, 1999.
Arche Verlag, Zürich - Hamburg 1999
Einen Sommer und einen Herbst verbringt die neapolitanische Poetin auf Ventotene, der ehemaligen Gefängnisinsel im Mittelmeer, die zum Spiegel ihres eigenen Zustands wird.