Erich Hörl

Erich Hörl, geboren 1967, studierte Philosophie und Kulturwissenschaft in Wien, Paris und Berlin. Seit 2004 lehrt er an der ETH-Zürich Philosophie.

Michael Hagner/Erich Hörl: Die Transformation des Humanen. Beiträge zur Kulturgeschichte der Kybernetik

Cover: Michael Hagner (Hg.) / Erich Hörl (Hg.). Die Transformation des Humanen - Beiträge zur Kulturgeschichte der Kybernetik. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2008.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2008
Die Kybernetik fasst den Menschen als komplexen Funktionsmechanismus auf, der sich nicht prinzipiell von Maschinen unterscheidet. Von Anfang an definierte sie sich als neue Einheitswissenschaft. Ihre…

Erich Hörl: Die heiligen Kanäle. Über die archaische Illusion der Kommunikation

Cover: Erich Hörl. Die heiligen Kanäle - Über die archaische Illusion der Kommunikation. Diaphanes Verlag, Zürich, 2005.
Diaphanes Verlag, Zürich und Berlin 2005
Im letzten Drittel des 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kursierten unzählige Vorstellungen über das Denken der Primitiven. Die Ansicht, daß deren Weltbild auf dem Glauben an ein obskures…