Dorothee Wierling

Dorothee Wierling, 1950 geboren, studierte Geschichte und Anglistik in Bochum, promovierte 1985, zur Sozialgeschichte städtischer Dienstmädchen und habilitierte 2000 zu biografischen und historischen Erfahrungen der ersten Nachkriegsgeneration der DDR. Seit 2003 ist sie  Stellvertretende Direktorin der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg.

Dorothee Wierling: Eine Familie im Krieg. Leben, Sterben und Schreiben 1914-1918

Cover: Dorothee Wierling. Eine Familie im Krieg - Leben, Sterben und Schreiben 1914-1918. Wallstein Verlag, Göttingen, 2013.
Wallstein Verlag, Göttingen 2013
In den Jahren des Ersten Weltkriegs schrieben sich die sozialdemokratische Feministin Lily Braun, ihr Ehemann Heinrich, der gemeinsame Sohn Otto sowie eine enge Freundin der Familie, Julie Vogelstein,…

Dorothee Wierling: Geboren im Jahr Eins. Der Jahrgang 1949 in der DDR. Versuch einer Kollektivbiographie

Cover: Dorothee Wierling. Geboren im Jahr Eins - Der Jahrgang 1949 in der DDR. Versuch einer Kollektivbiographie. Ch. Links Verlag, Berlin, 2002.
Ch. Links Verlag, Berlin 2002
Der Geburtsjahrgang 1949 hatte symbolische Bedeutung, denn mit dem neuen Staat sollte auch ein neuer Mensch entstehen. Auf ihn richtete sich in ganz besonderer Weise der Erziehungsoptimismus der politischen…