Dieter Lattmann

Dieter Lattmann, geboren 1926, ist ein deutscher Schriftsteller. Dieter Lattmann wurde als Sohn einer Offiziersfamilie geboren. Er wurde mit 18 Jahren im Jahr 1944 Soldat, jedoch bald wegen Wehrkraftzersetzung degradiert. Nach dem Krieg begann er zu schreiben, zunächst Zeitungsartikel. Sein erstes Buch erschien 1962. Er war von 1969 bis 1974 Mitbegründer und Vorsitzender des Verbandes deutscher Schriftsteller, von 1972 bis 1980 Mitglied des Bundestages für die SPD, von 1977 bis 1985 im Präsidium des Goethe-Institutes. Dieter Lattmann tritt für die gewerkschaftliche Organisation von Schriftstellern ein und ist in der Friedensbewegung tätig. Seine literarischen Werke sind vorzugsweise im Nachkriegsdeutschland angesiedelt. Er lebt in München. (Nach Wikipedia)

Dieter Lattmann: Es will Abend werden. Aufzeichnungen aus einem Augustinum

Cover: Dieter Lattmann. Es will Abend werden - Aufzeichnungen aus einem Augustinum. Kösel Verlag, München, 2016.
Kösel Verlag, München 2016
2006 zieht Dieter Lattmann mit seiner Frau aus ihrem Haus in Schwabing in eine Wohnung der Augustinum-Seniorenresidenz in München-Nord: Mit 85 Jahren, als er "einen Zentnersack nicht mehr heben und den…

Dieter Lattmann: Einigkeit der Einzelgänger. Mein Leben in der Literatur und Politik

Cover: Dieter Lattmann. Einigkeit der Einzelgänger -  Mein Leben in der Literatur und Politik. A1 Verlag, München, 2006.
A1 Verlag, München 2006
Einigkeit der Einzelgänger - dieses Motto, das Dieter Lattmann bereits 1970 als Vorsitzender dem ersten bundesweiten Kongress des Verbandes Deutscher Schriftsteller voranstellte, umschreibt auch seine…