Didier Daeninckx

Didier Daeninckx, geboren 1949 in Saint Denis, lebt in Aubervilliers und gilt als einer der bedeutendsten Kriminalschriftsteller Frankreichs. Daeninckx greift in seinen Romanen immer wieder unbewältigte Momente der französischen Vergangenheit auf. Er war zum Beispiel einer der ersten, der eine algerische Demonstration im Jahr 1961 aufgriff, bei der die Pariser Polizei Hunderte von Demonstranten erschoss. Auch das Thema der Holocaust-Leugnung hat er in seinen Krimis aufgegriffen.

Didier Daeninckx: Tod auf Bewährung. Roman

Cover: Didier Daeninckx. Tod auf Bewährung - Roman. Liebeskind Verlagsbuchhandlung, München, 2011.
Liebeskind Verlagsbuchhandlung, München 2011
Aus dem Französischen von Stefan Linster. Paris, 1920. Privatdetektiv Rene Griffon ist gut im Geschäft, dafür hat der Krieg gesorgt. Überall im Land sind die Sanatorien voll mit Frontsoldaten, die nicht…

Didier Daeninckx: Statisten. Kriminalroman

Cover: Didier Daeninckx. Statisten - Kriminalroman. Assoziation A Verlag, Berlin - Hamburg, 2006.
Assoziation A Verlag, Berlin 2006
Aus dem Französischen von Matthias Drebber; Illustrationen von Mako. Valere Notermans ist Filmliebhaber. Immer auf der Suche nach Raritäten interessiert er sich vor allem für die Anfänge des Kinos. Eines…

Didier Daeninckx: Reise eines Menschenfressers nach Paris.

Cover: Didier Daeninckx. Reise eines Menschenfressers nach Paris. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin, 2001.
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2001
Aus dem Französischen von Barbara Heber-Schärer. Mit einem Nachwort über Neukaledonien und Kafka von Klaus Wagenbach. Was ein Menschenfresser zur Zeit der großen Kolonialausstellung in Paris erlebte.…