Bascha Mika

Bascha Mika wurde 1954 in einem schlesischen Dorf in Polen geboren und übersiedelte als Kind in die Bundesrepublik. Nach einer Banklehre studierte sie Germanistik, Philosophie und Ethnologie. Sie arbeitete als Redakteurin und Journalistin und veröffentlichte 1998 eine kritische Alice-Schwarzer-Biografie, die für großes Aufsehen sorgte. Von 1999 bis 2009 war sie Chefredakteurin der taz. Heute ist sie Honorarprofessorin an der Universität der Künste, Berlin, und freie Publizistin.

Bascha Mika: Mutprobe. Frauen und das höllische Spiel mit dem Älterwerden

Cover: Bascha Mika. Mutprobe - Frauen und das höllische Spiel mit dem Älterwerden. C. Bertelsmann Verlag, München, 2014.
C. Bertelsmann Verlag, München 2014
Älterwerden gibt es eine Frau, die das nicht kümmert? Frauen trifft die zweite Lebenshälfte besonders hart ungleich schärfer als Männer. Denn mit zunehmenden Jahren wird ihnen alles abgesprochen: Ihre…

Bascha Mika: Die Feigheit der Frauen. Rollenfallen und Geiselmentalität. - Eine Streitschrift wider den Selbstbetrug

Cover: Bascha Mika. Die Feigheit der Frauen - Rollenfallen und Geiselmentalität. - Eine Streitschrift wider den Selbstbetrug. C. Bertelsmann Verlag, München, 2011.
C. Bertelsmann Verlag, München 2011
Genug mit dem Geschlechtertheater! Frauen betrügen sich selbst. Geben wir es zu: Wir Frauen haben es vermasselt und pflegen unsere Geiselmentalität. Wir fordern ein eigenes Leben und stolpern doch in…