Anselm Doering-Manteuffel

Anselm Doering-Manteuffel, geboren 1949, ist Professor für "Neuere Geschichte" unter besonderer Berücksichtigung der Zeitgeschichte in Tübingen. Gegenwärtiger Arbeitsschwerpunkt: Deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts in der Epoche der Weltkriege und der West-Ost-Rivalität.

Anselm Doering-Manteuffel/Raphael Lutz: Nach dem Boom. Perspektiven auf die Zeitgeschichte seit 1970

Cover: Anselm Doering-Manteuffel / Raphael Lutz. Nach dem Boom - Perspektiven auf die Zeitgeschichte seit 1970. Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen, 2008.
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2008
Die Zeit des Booms waren die fünfziger bis siebziger Jahre, die Jahrzehnte einer stabilen Nachkriegsordnung, die mit dem Marshallplan 1947 eingeleitet wurde und im wirtschaftlichen Wandel seit 1973 an…

Jörg Baberowski/Anselm Doering-Manteuffel: Ordnung durch Terror. Gewaltexzesse und Vernichtung im natinalsozialistischen und stalinistischen Imperium

Cover: Jörg Baberowski / Anselm Doering-Manteuffel. Ordnung durch Terror - Gewaltexzesse und Vernichtung im natinalsozialistischen und stalinistischen Imperium. J. H. W. Dietz Nachf. Verlag, Bonn, 2006.
J. H. W. Dietz Nachf. Verlag, Bonn 2006
In den Kriegsimperien Hitlers und Stalins sollten Ordnung und Eindeutigkeit durch Terror und Gewalt erzeugt werden. Mit essayistischem Scharfsinn und wissenschaftlicher Präzision analysieren die renommierten…