Andreas Rumler

Andreas Rumler, geboren 1955 in Bremen, studierte Deutsch, Politik und Geschichte in München und Tübingen. Seit 1984 lebt er in Köln und dessen näherer Umgebung, absolvierte bei der Deutschen Welle eine Rundfunkausbildung und arbeitete dort vorübergehend als Redakteur. Er schreibt Gedichte und Erzählungen, Sachbücher, Essays zur Literatur und Literaturkritiken, Hörspiele und Reportagen für den Rundfunk.

Andreas Rumler: Exil als geistige Lebensform. Brecht und Feuchtwanger. Ein Arbeitsbündnis

Cover: Andreas Rumler. Exil als geistige Lebensform - Brecht und Feuchtwanger. Ein Arbeitsbündnis. Edition A.B. Fischer, Berlin, 2016.
Edition A.B. Fischer, Berlin 2016
Während des "Dritten Reichs" überlebten fast alle deutschen Autoren von Rang nur dank der Tatsache, dass es ihnen gelang, irgendwo Zufluchtsorte zu finden: wie Thomas und Heinrich Mann in den USA oder…

Andreas Rumler: Goethes Lebensweg. Wanderung durch Leben und Werk

Cover: Andreas Rumler. Goethes Lebensweg - Wanderung durch Leben und Werk. DuMont Verlag, Köln, 1999.
DuMont Verlag, Köln 1999
Mit 100 Abbildungen. `Den Wanderer` nannte man Johann Wolfgang von Goethe. Fleißige Philologen haben errechnet, daß Goethe immerhin 40.000 Kilometer zurücklegen, einmal rund um den Äquator - zu Fuß, als…